Fitnessbike Test

Willkommen zu unserem Fitnessbike Test 2019. Hier kannst Du die besten Fitnessbikes mit einander vergleichen, Einzeltests lesen und Dich beim Fitnessbike Kauf beraten lassen.

Fahrräder, die wir unter die Lupe genommen haben:

Es werden alle 8 Ergebnisse angezeigt

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Fixie Inc. Blackheath Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Fixie Inc. Floater Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Galano Blade Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

KCP Marathon Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

KS Cycling Essence Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

KS Cycling Pegado Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Tretwerk Action 1.0 Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Tretwerk Coolman 2.0 Test

Fitnessbike Test: Welche Tests gibt es?

Neben unseren eigenen Produktvorstellungen und unserem Fitnessbike Ratgeber bieten wir auch eine Übersicht über Fitnessbike Tests anderer Verbraucherportale.

OrganisationTestsiegerTest vorhanden?ErscheinungsdatumDetails
Stiftung WarentestCorratec Shape Two*Ja24.04.2013[-]
Radfahren.deKTM Strada 800 Speed*Ja08.2017[-]
Stand: 07.05.2019) *Bei diesem Produkt handelt es sich nicht um den „Testsieger“, sondern um ein Produkt aus dem Test.

Was ist ein Fitnessbike?

Es handelt sich bei einem Fitnessbike um ein Fahrrad, dass du zum Trainieren aber auch zum gewöhnlichen Fahrradfahren verwenden kannst. Im Gegensatz dazu, gibt es die sogenannten Spin Bike, die entsprechend im Fitnessstudio fest verankert sind. Ein Fitnessbike ist prinzipiell sehr minimalistisch ausgestattet, um es dadurch sehr leicht zu machen. So gibt es für gewöhnlich beispielsweise weder Gepäckträger noch Schutzblech. Zudem sind auch die Reifen bei einem Fitnessbike besonders schmal, sodass du mit ihnen wie bei einem Rennrad sehr schnell fahren kannst. Fitnessbikes bieten weiterhin die Möglichkeit, dass sie umgerüstet werden können, sodass du beispielsweise den Lenker individuell auf deinen Geschmack anpassen kannst.

Wie funktioniert ein Fitnessbike?

Fitnessbike sind so gestaltet, dass sie besonders komfortabel sind, da die Bauart dafür sorgt, dass man aufrecht auf dem Fahrrad sitzt. Die Bauart und die dadurch erreichte Sitzposition sorgt dafür, dass beim Fahren die Muskeln sowie die Gelenke entlastet und geschont werden, sodass du lange mit dem Fitnessbike trainieren kannst. Zusätzlich besitzt ein Fitnessbike für gewöhnlich einen geraden Lenker und setzt sich damit etwas vom traditionellen Rennrad ab. Im Vergleich zu gewöhnlichen Fahrrädern, gibt es noch Unterschiede bei den Pedalen sowie der Kette, wodurch du insgesamt mit einem Fitnessbike anders fährst. Die Rahmen sind zudem meistens aus Stahl gefertigt und dadurch besonders robust. Sehr hochwertige Modelle gibt es auch aus Carbon, die besonders leicht sind.

Die unterschiedlichen Arten von Fitnessbikes

Auch wenn Fitnessbikes insgesamt alle sehr ähnlich aufgebaut sind, können unterschiedliche Modelle einen unterschiedlichen Nutzen bieten. Im Folgenden eine Übersicht der verschiedenen Arten von Fitnessbikes.

Heimtrainer

Zum einen hast du die Möglichkeit, ein Fitnessbike als Heimtrainer zu verwenden, in dem du spezielle Rollen sowie einen Ständer einsetzt. Auf diese Weise hast du die Möglichkeit, das Fahrrad flexibel sowohl innerhalb der Wohnung als auch außerhalb zu verwenden, wie ein Fitnessbike Test zeigte.

Umgerüstete Modelle

Du hast zudem die Möglichkeit, dein Fitnessbike so umzurüsten, dass es perfekt zu deinen Bedürfnissen passt. So können beispielsweise Lenker und Räder ersetzt oder Schutzbleche sowie ein Gepäckträger angebracht werden. Dies bietet dir den Vorteil, dass du das Fitnessbike vielseitig einsetzen kannst, und es dann beispielsweise flexibel zu einem Rennrad oder eine Art Mountainbike umrüsten kannst.

Spin Bike

Dann gibt es noch eine Unterform eines Fitness Bikes, dass sich Spin Bike nennt. Solch ein Fahrrad, kannst du nur innerhalb der Wohnung verwenden, da es fest als eine Art Heimtrainer montiert wird. Diese Art Fitnessbikes finden sich meist in Fitnessstudios sind jedoch auch für die Nutzung daheim konzipiert.

Für wen eignet sich ein Fitnessbike?

Ein Fitnessbike ist ideal für jeden, der gerne schneller fährt, jedoch nicht in ein Rennrad investieren möchte. So gibt es die Möglichkeit gewöhnliche Fahrräder mit bestimmten Merkmalen nachzurüsten und so in ein Fitnessbike umzuwandeln. Da Fitnessbikes zudem traditionell schmale Reifen besitzen, können sie auch für Fahrer geeignet sein, die sich die Merkmale eines Sport- sowie eines Rennrads gleichermaßen wünschen, da du mit einem Fitnessbike sowohl schnell als auch kräftig in die Pedale treten kannst.

Vor- und Nachteile eines Fitnessbikes

Vorteile

  • Gelenke- und rückenschonendes Training
  • Besitzt Merkmale von Trekkingbikes und Rennrädern
  • Kann einfach umgerüstet werden

Nachteile

  • Nicht für das Fahren auf Waldwegen geeignet

Was kostet ein gutes Fitnessbike?

Gute Fitnessbikes liegen prinzipiell in der höheren Preisklasse, sofern man sich beim Kauf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine lange Lebensdauer wünscht. So musst du mindestens um die 400 bis 500 Euro ausgeben, um ein wirklich gutes Rad zu erhalten. Diese Fitnessbikes überzeugen jedoch beispielsweise durch ein geringes Gewicht, eine vielseitige Ausstattung und ein robustes Design. Dann gibt es noch Top-Modelle, die über 800 Euro kosten. Diese sind aus einem sehr stabilenl Material hergestellt und sind dafür gedacht, wenn du mit dem Fitnessbike nicht nur trainieren, sondern dieses auch für gewöhnliche Radtouren verwenden möchtest.

Fitnessbike Marken

  • Focus
  • Haibike
  • Trek
  • Tretwerk
  • Scott
  • GT
  • Cube
  • Bulls
  • Ghost
  • Merida

Worauf ist beim Kauf eines Fitnessbike zu achten?

Zunächst einmal musst du darauf achten, dass du die richtige Größe beim Kauf wählst. Dafür findest du im Internet eine Vielzahl an Tabellen und teilweise auch Herstellerangaben. Dann solltest du auf die Leistung beziehungsweise die Funktionen achten. So ist es beispielsweise empfehlenswert, dass das Fitnessbike höhenverstellbar ist, damit du es ideal auf deine Bedürfnisse anpassen kannst. Weiterhin ist das Material wichtig. Je stabiler Rahmen, Lenker und Räder sind, desto länger ist das Fitnessbike haltbar und desto vielseitiger kannst du es verwenden. Zudem könnte auch das Gewicht entscheidend sein.

Generell sind Fitnessbikes leichter. Je hochwertiger die Modelle jedoch sind, desto leichtere Materialien, wie Carbon, werden verwendet. Weiterhin können noch Extras, wie z. B. eine integrierte Federgabel wichtig sein. Diese sollte nach Möglichkeit verstellbar sein, sodass du sie auf das unterschiedliche Gelände, auf dem du fährst, anpassen kannst, umso nicht zu stark in die Pedale treten zu müssen.

Wo kann man ein Fitnessbike kaufen?

Ein Fitnessbike Test zeigte, dass du dir ein Fitnessbike sowohl in einem lokalen Geschäft als auch online kaufen kannst. Beide Möglichkeiten haben dabei jeweils ihre Vor- und Nachteile.

Im Geschäft

Wenn du ein Fitnessbike in einem Geschäft kaufen möchtest, musst du hierbei meistens ein Fachgeschäft wählen. Nur selten gibt es nämlich, meist als Teil von Aktionen, solche Fahrräder auch in Supermärkten. Fachgeschäfte besitzen meist eine begrenzte Auswahl an Fitnessbikes, da sie auch eine Vielzahl anderer Fahrräder führen. Ein Vorteil beim Kauf in einem Geschäft ist, dass du dich direkt von dem Verkäufer beraten lassen und das Fahrrad in Augenschein nehmen kannst. Aufgrund der begrenzten Auswahl stehen dir Fitnessbikes jedoch nicht in jeder Preisklasse zu Verfügung. Zudem finden sich in Fachgeschäften häufig entweder nur sehr schlichte oder sehr vielseitig ausgestattete Fahrräder diese Art, sodass du häufig nicht das passende Fitnessbike für deine Bedürfnisse findest.

Im Internet

Beim Kauf im Internet kannst du jedes Fitnessbike erwerben, das es gibt. Dieses kannst du dir zudem direkt über den Hersteller oder bei einem Drittanbieter kaufen. Ein entscheidender Vorteil ist, dass du vor dem Verkauf online einen umfassenden Preis- sowie Produktvergleich durchführen kannst, um das beste Fitnessbike für dein Budget zu finden. Weiterhin hast du bei Onlineshops die Möglichkeit die Suche nach bestimmten Kriterien einzugrenzen und so gezielt nach bestimmten Merkmalen bei einem Fitnessbike oder nach Rädern in einer bestimmten Preisklasse zu suchen. Weiterhin positiv ist, dass du neben dem Fahrrad auch andere Geräte oder Zubehör mit wenigen Klicks in den Einkaufswagen legen und kaufen kannst. Dir wird das Fitnessbike beim Online-Kauf zudem bequem bis an die Haustür geliefert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Login/Register access is temporary disabled
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0