Hollandrad Test

Willkommen zu unserem Hollandrad Test 2019. Hier kannst Du die besten Hollandräder mit einander vergleichen, Einzeltests lesen und Dich beim Hollandrad Kauf beraten lassen.

Fahrräder, die wir unter die Lupe genommen haben:

Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Bergsteiger Amsterdam Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

KS Cycling Tussaud Test

Hollandrad Test: Welche Tests gibt es?

Neben unseren eigenen Produktvorstellungen und unserem Hollandrad Ratgeber bieten wir auch eine Übersicht über Hollandrad Tests anderer Verbraucherportale.

OrganisationTestsiegerTest vorhanden?ErscheinungsdatumDetails
Stiftung WarentestNein[-]
Radfahren.deRaleigh Dover Impulse 7R HS*Ja03.2015[-]
(Stand: 03.05.2019) *Bei diesem Produkt handelt es sich nicht um den „Testsieger“, sondern um ein Produkt aus dem Test.

Klassischer Look und moderne Technik – Das Hollandrad

Wie es der Name bereits vermuten lässt, ist das Hollandrad ein häufig genutztes Fortbewegungsmittel unserer westlichen Nachbarn. In ihren fahrradfreundlichen Städten und Gemeinden sind Männer und Frauen, Junge und Alte das ganze Jahr über mit ihrem Hollandrad unterwegs. Kein Wunder, ist das seit 1869 in den Niederlanden produzierte Rad doch genau für die tägliche Stadtfahrt konzipiert.

Was ist das Besondere an einem Hollandrad?

Für Personen, die im urbanen Raum entspannt von A nach B fahren möchten, ist das Hollandrad das ideale Transportmittel. Dank seiner robusten und eine aufrechte Sitzposition ermöglichenden Bauweise sowie seines gefederten Gelsattels trägt es seinen Fahrer zuverlässig und rückenschonend durch die City. Eine einfache Ausstattung, zu der typischerweise ein Vollkettenschutz und ein Mantelschoner am Hinterrad gehören, macht das Hollandrad zu einem pflege- und wartungsarmen Begleiter.

Worauf ist beim Kauf eines Hollandrades zu achten?

Wer sich für ein Hollandrad interessiert, sollte sich darüber im Klaren sein, dass das Rad für Alltagsfahrten ausgelegt ist. Freunde von Geschwindigkeit sind mit einem Hollandrad nicht gut beraten. Eltern befördern ihr Kind bequem im Kindersitz in den Kindergarten, und auch andere Personengruppen greifen für die Fahrt in die Stadt oder nähere Umgebung gerne zum Hollandrad.

Optimale Rahmenhöhe finden

Um später bequem und rückenfreundlich unterwegs zu sein, ist beim Kauf auf die Größe des Hollandrades zu achten. Hinsichtlich der Laufradgröße wird zwischen 28-Zoll-Rädern und 26-Zoll-Rädern unterschieden. Während erstere in der Regel von Erwachsenen gefahren werden, kommen letztere für Jugendliche in Betracht. Die Körpergröße entscheidet über die Rahmenhöhe. Als Orientierung dienen die in der folgenden Tabelle ersichtlichen Richtwerte:

Körpergröße (cm) – Rahmenhöhe (cm)

156 bis 165 – 47 bis 49
166 bis 170 – 50 bis 52
171 bis 175 – 53 bis 55
176 bis 180 – 56 bis 58
181 bis 185 – 59 bis 61
186 bis 190 – 62 bis 64
191 bis 195 – 66 bis 67
196 bis 200 – 67 bis 70

Die ideale Höhe ist jene, bei der sich vom Sattel aus mit den Zehenspitzen leicht der Boden berühren lässt. Damit eine aufrechte Sitzposition sichergestellt ist, sollte im Zweifelsfall die Wahl auf den größeren Rahmen fallen. Bei der Einstellung der Lenkerhöhe ist zu beachten, dass der Körper leicht nach vorn gebeugt ist, sodass der Körperschwerpunkt statt über dem Sattel über den Pedalen liegt. Hierdurch wird eine gesunde Körperhaltung gewährleistet.

Gewicht und Langlebigkeit

Aufgrund seines Stahlrahmens, aus welchem übrigens die klassischen Hollandräder bestehen, bringt ein Hollandrad in der Regel zwischen 15 und 30 kg auf die Waage. Das Gewicht ist somit zwar recht hoch, doch macht der Stahlrahmen das Hollandrad zu einem robusten und stabilen Transportmittel, das dank seiner guten Federung Stöße gut abzufangen vermag. Zu bedenken ist, dass eine extra Ausstattung wie beispielsweise Gepäckträger oder Fahrradkorb hinzuzurechnen sind. Insbesondere Personen, die ihr Rad täglich durch das Treppenhaus tragen, sollten dies berücksichtigen.

Damen-, Herren- oder Unisex-Rad

Bei den meisten Hollandrädern handelt es sich um klassische Damenräder. Sie besitzen ein gebogenes Rahmenrohr, was einen einfachen Einstieg ermöglicht. Auch viele Herren finden daran Gefallen, sodass viele Hollandräder als Unisex-Räder genutzt werden. Es finden sich allerdings auch Räder, die mit einer geraden Stange ausgestattet sind. Auf ihnen sind zumeist Herren, selten Damen unterwegs.

Gangschaltung und Gangzahl

Viele Hollandräder verfügen über keine Gangschaltung, was angesichts des ebenen Reliefs in den Niederlanden nachvollziehbar ist. Neben diesen Singlespeeds, die sich sehr gut für kurze Wege in der Stadt eignen, sind auch Hollandräder mit Gangschaltung erhältlich. Zumeist findet sich eine Nabenschaltung mit drei Gängen verbaut, seltener mit sieben Gängen.

Sicherheit

Da als Rad für die City konzipiert, zählt eine Beleuchtung zu den must haves beim Hollandrad. In den meisten Fällen finden sich am Rad batteriebetriebene Vorder- und Rücklichter mit LED-Lampen, da sie dem Pedalritter das Treten erleichtern. Manche Modelle beleuchten ihre Umgebung aber auch mit dynamobetriebenen Lampen. Ergänzend zur Vorderradbremse besitzen viele Hollandräder eine Rücktrittbremse.

Zusätzliche Ausstattung

Für Personen, die regelmäßig Gepäck mit ihrem Zweirad transportieren möchten, ist das Hollandrad die ideale Wahl. Viele Modelle verfügen sowohl hinten über einen Gepäckträger als auch über einen Vordergepäckträger. Wer ein Modell ohne Gepäckträger bevorzugt, kann sein Rad mit einem soliden Fahrradkorb ausstatten. Ein Seiten- bzw. Zweibeinständer ermöglicht ein sicheres Abstellen.

10 namhafte Hollandrad Hersteller

Wie auch bei anderen Fahrrad-Typen buhlen zahlreiche Hersteller von Hollandrädern um die Gunst der Kunden. Interessierte finden in der folgenden Liste eine Auswahl namhafter Hersteller, deren Räder sich in Optik, Ausstattung, Komfort und Preisklasse unterscheiden:

  • Azor
  • Batavus
  • Bergsteiger
  • Canellini
  • Diamant
  • Fabric City
  • Gazelle
  • Sparta
  • Union
  • Workcycles

Wo kann ich ein Hollandrad kaufen?

Wer ein Hollandrad zu kaufen beabsichtigt, kann zwischen dem stationären Handel und dem Kauf im Internet wählen. Zweifellos ist die Auswahl an Hollandrädern im Internet sehr viel größer als beim Fachgeschäft vor Ort. Auf dem Bildschirm lassen sich verschiedene Modelle in übersichtlichen Tabellen einfach miteinander vergleichen. In Form von Rezensionen geben andere Käufer Auskunft über das erworbene und bereits getestete Hollandrad.

Online lässt sich zudem schnell ein Überblick über die Produktpreise verschiedener Anbieter gewinnen. Kommen dann noch Sonderangebote oder Rabattaktionen dazu, liegen sie zum Teil deutlich unter denen im Fachhandel. Letzterer bietet hingegen die Möglichkeit, eine begrenzte Zahl an Rädern mit eigenen Augen anzuschauen, anzufassen, Probe zu fahren und bei Bedarf konkrete Fragen zu stellen, auf die es in der Regel eine kompetente Antwort gibt. Von dem persönlichen Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer können beide Seiten profitieren.

Für den Kauf im Internet spricht, dass ein solcher sehr bequem ist. Der Käufer ist nicht an begrenzte Öffnungszeiten gebunden, sondern kann vom heimischen Sofa aus zu jeder Tages- und Nachtzeit bequem per Mausklick das gewünschte Hollandrad bestellen und sich nach Hause liefern lassen. Ein Rückgaberecht von mindestens 14 Tagen macht es möglich, mit dem zugesandten Rad einen ausgiebigen Hollandrad Test durchzuführen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Login/Register access is temporary disabled
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0