Klapprad Test

Willkommen zu unserem Klapprad Test 2019. Hier kannst Du die besten Klappräder mit einander vergleichen, Einzeltests lesen und Dich beim Klapprad Kauf beraten lassen.

Schon seit den 1970er-Jahren sind Klappräder erhältlich und seither haben sie nichts an ihrer Beliebtheit verloren. Im Gegenteil, denn in den vergangenen Jahren haben die praktischen Bikes immer mehr Fans für sich gewinnen können. Während sie früher vor allem in der DDR genutzt wurden, sind sie heute deutschlandweit vertreten und es gibt sie in unzähligen Varianten. Natürlich haben sich Falträder längst im Hinblick auf die Falttechnik sowie den Fahrkomfort weiterentwickelt.

Fahrräder, die wir unter die Lupe genommen haben:

Es werden 1–12 von 35 Ergebnissen angezeigt

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 1
Vergleichen

Adore Zero Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 2
Vergleichen

Aktivelo Kardani Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 1
Vergleichen

AsVIVA B13 Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Bergsteiger Windsor Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Chrisson Foldrider 3.0 Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Dahon Speed UNO Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Ecosmo 20AF09W Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Ecosmo 26AF18BL Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Ecosmo 26SF02BL Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 1
Vergleichen

Enik Easy Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Enik Snap-In Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Fischer E-Falt Test

Klapprad Test: Welche Tests gibt es?

Neben unseren eigenen Produktvorstellungen und unserem Klapprad Ratgeber bieten wir auch eine Übersicht über Klapprad Tests anderer Verbraucherportale.

OrganisationTestsiegerTest vorhanden?ErscheinungsdatumDetails
Stiftung WarentestNein[-]
SüddeutscheBrompton L6Ja08.08.2018[-]
SpiegelTern Link D7i*Ja11.03.2014[-]
Radfahren.deTern Verge D9*Ja05.2018[-]
Test AchatsBrompton M6LJa06.09.2016[-]
(Stand: 30.04.2019) *Bei diesem Produkt handelt es sich nicht um den „Testsieger“, sondern um ein Produkt aus dem Test.

Wie aus einem Klapprad Test hervorgeht, dass ausschließlich der Einsatzzweck entscheidet, welches Faltrad das Beste für Dich ist. Allgemein gilt jedoch, dass besonders ein Modell mit leichtem Eigengewicht leicht zu transportieren ist. Hierzulande entscheiden sich die Kunden deshalb in den meisten Fällen für ein Klapprad mit Alurahmen. Viele weitere wichtige Details zu Falträdern haben wir in den folgenden Zeilen für Dich zusammengefasst.

Was ist ein Klapprad?

Klappräder sind mit einem Klappmechanismus ausgestattet und können damit auf ein besonders kleines Packmaß zusammengefaltet werden. Außerdem weisen die Bikes ein niedriges Eigengewicht auf, damit Du sie problemlos überall mit hin nehmen kannst. Nimmst Du Dein Fahrrad häufig in Bus oder Bahn mit, ist dieser Aspekt natürlich äußerst praktisch. Je nach Modell und Hersteller ist der Klappmechanismus unterschiedlich aufgebaut: Während einige Modelle bis zur Hälfte gefaltet werden können, beträgt das Faltmaß bei anderen Fahrrädern nur noch ein Drittel der ursprünglichen Größe. Ein Faltrad ist also ein Fahrrad, welches sich im Handumdrehen überall und jederzeit falten lässt und damit als besonders praktisches, vielseitiges Bike geschätzt wird.

Klapprad: Die Vorteile im Überblick

Der größte Vorteil des Klapprads liegt klar auf der Hand: Es ist faltbar und kann damit besonders platzsparend verstaut werden. Die meisten Bikes finden ohne Probleme im Kofferraum eines Klein- oder Mittelklassewagens Platz. Ein ebenfalls wichtiger Faktor ist das sehr geringe Gewicht, denn bei Falträdern verzichten die Hersteller auf jegliche unnötige Anbauteile. Darüber hinaus wird auch beim Material für den Rahmen gespart, sodass ein Klapprad besonders gewichtsoptimiert herzustellen ist. Teilweise wiegen die Bikes weniger als 10 Kilogramm, wobei sich die Gewichtsangaben in der Regel zwischen 10 und 15 Kilogramm bewegen.

Damit Du Dein Fahrrad jederzeit schnell und unkompliziert nutzen kannst, solltest Du sicherstellen, dass der Klappmechanismus möglichst einfach aufgebaut ist. Dein Bike sollte mit wenigen Handgriffen einsatzbereit sein. Besonders wenn Du mal spät dran bist und noch Deinen Zug bekommen möchtest, wirst Du diese Eigenschaft zu schätzen wissen.

Für wen ist ein Klapprad weniger gut geeignet?

Der Einsatz eines Faltrades könnte insbesondere für sehr große Menschen problematisch werden. Ab einer Größe von etwa 185 cm kommen einige Klappräder schon durchaus an ihre Grenzen. Der Lenker sowie die Sattelstütze sind hier bereits komplett ausgefahren und befinden sich damit auf dem maximalen Auszug, sodass Personen über 190 cm in der Regel auf einem solchen Fahrradmodell eine etwas krumme Sitzhaltung einnehmen.

Im Hinblick auf das zulässige Höchstgewicht solltest Du ebenfalls immer die Herstellerangaben beachten. Ein Faltrad ist zudem nicht gut für Fahrten auf unebenen Straßen und im Gelände geeignet. Wenn Du also häufig im Gelände unterwegs sein willst oder musst, solltest Du Dich besser für ein anderes Fahrradmodell entscheiden.

Faltrad Hersteller

Bei Klapprädern ist die Auswahl an Herstellern relativ groß, was jedem Kunden die unterschiedlichsten Optionen bietet. Längst sind nicht nur bekannte Markenhersteller im Handel mit Klapprädern vertreten, sondern auch kleine Unternehmen führen schon das ein oder andere Faltrad im Sortiment. Die zehn bekanntesten Marken haben wir im Folgenden für Dich aufgelistet, damit Du Dir einen Überblick über das umfassende Angebot verschaffen kannst:

  • Chrisson
  • Ecosmo
  • Chiemsee
  • Bergsteiger
  • Brompton Bicycles
  • Mifa
  • Tern Bicycles
  • DAHON
  • Birdy
  • Strida

Faltrad kaufen: Diese Faktoren solltest Du beachten

Wenn Du lange was von Deinem Faltrad haben möchtest, solltest Du Dir im Idealfall ein Modell aussuchen, was bereits ausgiebig geprüft wurde und in einem Klapprad Test eine gute Figur gemacht hat. Maßgeblich für die Lebensdauer, die Sicherheit und die Stabilität Deines Bikes ist natürlich in erster Linie das verwendete Material sowie die allgemeine Verarbeitungsqualität. Bei Falträdern liegen oft die Schwachstellen dort, wo sich das Klapprad falten lässt. Du solltest deshalb einen besonders kritischen Blick auf den vorhandenen Klappmechanismus werfen, denn dieser sollte sich leicht und schnell in die gewünschte Position bringen lassen.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Du beim Kauf sicherstellst, dass Dein bevorzugtes Klapprad auch im Straßenverkehr zugelassen ist. Nur wenn Dein Bike alle Anforderungen für ein verkehrssicheres Fahrrad erfüllen kann, wirst Du damit auch langfristig sicher auf den Straßen unterwegs sein. Wenn Du nicht extra nachrüsten willst, entscheidest Du Dich außerdem direkt für ein Faltrad mit guter Beleuchtung.

Wenn Du Dein Faltrad häufig in zusammengeklapptem Zustand transportieren willst, stelle sicher, dass Du ein möglichst leichtes Fahrrad kaufst. Die Zollgröße der Reifen solltest Du keinesfalls zu klein auswählen, da zu kleine Reifen anfällig für Bodenunebenheiten sind. 16-20 Zoll ist in der Regel eine ansprechende Größe für ein Faltrad.

Wer das Rad täglich mit in die Bahn nehmen will, sollte etwas mehr Geld in die Hand nehmen, um ein leichtes Fahrrad zu kaufen. Wenn Du Dich auf die Suche nach einem ordentlichen Klapprad machst, solltest Du immer dran denken: Wenn Du am falschen Ende sparst und Dich während der Fahrt unsicher fühlst, neigst Du automatisch schneller dazu, einen Unfall zu verursachen.

Fachhandel oder Internet: Wo sollte man kaufen?

Falträder sind längst nicht nur im Fachhandel erhältlich, sondern auch in Baumärkten, beim Discounter und natürlich im Internet werden sie angeboten. Beim Kauf im Fachhandel profitierst Du in der Regel zwar von einer persönlichen Beratung, allerdings ist das Angebot an Falträdern oft nur sehr überschaubar, denn nicht jeder Laden kann jedes Fahrradmodell im Sortiment führen. Hier hat das Internet ganz klar die Nase vorne, denn online findest Du nahezu jedes erhältliche Klapprad. Auch ein Preisvergleich kann ausschließlich im Internet stattfinden, es sei denn, Du möchtest sämtliche Läden in Deiner Umgebung abklappern, um den günstigsten Preis erhaschen zu können.

Beim Kauf in einem Online-Shop profitierst Du zudem von einem erstklassigen Einkaufserlebnis, denn komfortabler kannst Du Dir Dein neues Klapprad kaum aussuchen: Mit wenigen Klicks hast Du Dir einen guten Überblick verschafft und bereits wenige Tage später darfst Du Dein neues Klapprad direkt vor Deiner Haustür in Empfang nehmen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Login/Register access is temporary disabled
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0