Trekkingrad Test

Willkommen zu unserem Trekkingrad Test 2019. Hier kannst Du die besten Trekkingräder mit einander vergleichen, Einzeltests lesen und Dich beim Trekkingrad Kauf beraten lassen.

Fahrräder, die wir unter die Lupe genommen haben:

Es werden 1–12 von 35 Ergebnissen angezeigt

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Bulls Sharptail Street 1 Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Chrisson Intouri Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 2
Vergleichen

Fischer ETH 1806 Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Fischer ETH 1822 Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 1
Vergleichen

Fischer ETH 1861 Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Fuji Touring LTD Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 1
Vergleichen

Haibike Xduro Trekking S 9.0 Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Haibike Xduro Urban S 5.0 Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Hawk Citytrek Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Kalkhoff ENDEAVOUR 3.B MOVE Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

Kalkhoff Integrale i11 Speed Test

Zur Wunschliste hinzugefügtRemoved from wishlist 0
Vergleichen

KS Cycling Madeira Test

Trekkingrad Test: Welche Tests gibt es?

Neben unseren eigenen Produktvorstellungen und unserem Trekkingrad Ratgeber bieten wir auch eine Übersicht über Trekkingrad Tests anderer Verbraucherportale.

OrganisationTestsiegerTest vorhanden?ErscheinungsdatumDetails
Stiftung WarentestKreidler Raise RT6*Ja23.05.2017[-]
ADACKalkhoff Endeavour 27*Ja05.2017[-]
Radfahren.deFuji Touring LTD Rennrad 2019*Ja03.2019[-]
Konsument.atKalkhoff Endeavour 27Ja23.05.2017[-]
(Stand: 17.04.2019) *Bei diesem Produkt handelt es sich nicht um den „Testsieger“, sondern um ein Produkt aus dem Test.

Was ist ein Trekkingrad?

Das Trekkingrad ist für den täglichen Pendelverkehr oder für Wochenendausflüge geeignet. Alle Trekkingräder sind mit durchgehenden Kotflügeln und einem hinteren Gepäckträger ausgestattet. Viele haben einen Teilkettenschutz und einen Ständer, während Sie in höheren Preisklassen möglicherweise Lichter und / oder ein integriertes Radschloss erhalten. Trekkingräder haben, wie auch Tourenräder, dank eines Dreifachkettensatzes und einer Hinterradkassette mit großem Übersetzungsverhältnis in der Regel eine hervorragende Gangreichweite. Einige dieser Räder verfügen über Scheibenbremsen, die in der Regel nicht hydraulisch, sondern über Kabel betrieben werden, es sei denn, es handelt sich um recht teure Räder. Trekkingräder sind üblicherweise mit einer einfachen Coil-Dämpfer-Federgabel mit einem geringen Federweg ausgestattet. Einige sind zudem mit einer gefederten Sattelstütze ausgestattet. Diese weichen Stöße des Hinterrads tragen aber wie Federgabeln zum Gewicht des Fahrrads bei.

Wodurch zeichnet sich ein Trekkingrad aus?

Ein Trekkingrad Test zeigte, dass auch, wenn es viele Unterschiede je nach Modell und Hersteller bei Trekkingrädern gibt, diese Räder viele Merkmale besitzen, die sie auszeichnen. So sind Trekking Räder beispielsweise vergleichsweise leicht und wiegen meist nur bis zu 20 kg. Da ein Trekkingrad zudem ein Sportrad ist, gibt es auch sehr teure Modell, die sogar weniger als 15 kg wiegen. Weiterhin zeichnen sich diese Räder durch einen sogenannten Diamantrahmen aus, den man sonst eher von Rennrädern kennt. In puncto Beleuchtung sind Trekkingräder mit einer speziellen Lichtanlage ausgestattet. Zu den Extras eines Trekkingrad gehören weiterhin Gepäckträger sowie Schutzbleche.

Ein Trekkingrad hat zudem schmale Reifen, die ideal sind, damit du mit diesen Rädern auf Radwegen sowie Straßen gleichermaßen fahren kannst. Dadurch sind sie auch einfacher zu handhaben und besser zu lenken.

Die unterschiedlichen Schaltsysteme bei Trekkingrädern

Ein Trekkingrad kann entweder eine Kettenschaltung oder eine Nabenschaltung besitzen. Beide Systeme haben jeweils ihre Vor- und Nachteile.

Kettenschaltung

Bei einem Trekkingrad mit einer Kettenschaltung, besteht prinzipiell ein höherer Komfort beim Fahren. Grund dafür ist, dass dir bei dieser Art mehr Gänge zu Verfügung stehen, wodurch flexiblere Einstellungen möglich sind. Weiterhin vorteilhaft ist, dass du diese Kettenschaltung auch weniger pflegen musst, vor allem wenn du das Trekkingrad auch bei schlechtem Wetter verwendest. Dennoch solltest du die Schaltung regelmäßig warten, um sie so vor einem Verschleiß schützen.

Nabenschaltung

Beim Kauf eines Trekkingrads mit einer Nabenschaltung, hast du die Wahl zwischen einem Modell mit Rücktritt und einem ohne. Ein zusätzlicher Rücktritt sorgt generell für eine erhöhte Sicherheit. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Pflegeaufwand bei einem Trekkingrad mit Nabenschaltung geringer ist, als bei einer Kettenschaltung. Grund dafür ist, dass die Kette gut vor Witterungen sowie Schmutz geschützt ist. Auf diese Weise ist die Chance für einen Verschleiß eher gering.

Alu- oder Stahlrahmen: welcher ist besser?

Ein Trekkingrad Test zeigte, dass ein Fahrradrahmen viele wichtige Aufgaben bei einem Fahrrad übernimmt, wie beispielsweise für die Ergonomie verantwortlich ist oder sich entsprechend des Streckenverlaufs verformen muss. Im Folgenden eine Übersicht der Vorteile des jeweiligen Materials.

Alurahmen

  • geringeres Gewicht als Stahlrahmen
  • erlauben eine schnelle Beschleunigzng
  • korrosionsbeständig
  • besonders robust; ideal für viel Gepäck

Stahlrahmen

  • fester und elastischer als Aluminium
  • sehr belastbar
  • günstigere Anschaffungskosten

Für wen eignet sich ein Trekkingrad?

Ein Trekkingrad ist für all diejenigen geeignet, die besonders sportlich sind und häufig mit dem Fahrrad auch auf Waldwegen, unterwegs sind. Ein Trekkingrad kann aber auch von den Menschen verwendet werden, die ihr Fahrrad schlicht als Fortbewegungsmittel nutzen möchten, da diese Fahrräder sehr robust und somit für lange Fahrwege ausgelegt sind. Zudem lässt sich mit diesen Fahrrädern auch größeres Gepäck transportieren.

Dein Trekkingrad richtig einstellen

Vor- und Nachteile eines Trekkingrads

Vorteile

  • kombiniert die Eigenschaften von Rennrädern und Mountainbikes
  • vielseitige Einsatzmöglichkeit (im Stadtverkehr, auf Waldwegen etc.)
  • straßentauglich
  • ermöglicht eine aufrechte, rückenschonende Position
  • geringer Pflegeaufwand

Nachteile

  • hohes Gewicht
  • weniger für schweres Gelände geeignet

Trekkingrad Marken

  • Chrisson
  • Kreidler
  • Roadlite
  • Diamant
  • Ultrasport
  • Gazelle
  • B’twin
  • Hercules
  • Canyon
  • Kalkhoff

Wo kann man ein Trekkingrad kaufen?

Du hast die Möglichkeit ein Trekkingrad sowohl im Internet als auch traditionell in einem Geschäft zu erwerben. Wofür du dich schlussendlich entscheidest, hängt davon ab, welches Fahrrad du kaufen möchtest, sowie von deinen Bedürfnissen an dem jeweiligen Fahrrad.

Im Geschäft

Beim Kauf im Geschäft hast du den Vorteil, dass du dich von dem Verkäufer umfassend zum Trekkingrad beraten lassen kannst. Dies ist vor allem für Einsteiger vorteilhaft, die sich gar nicht oder nur wenig mit Fahrrädern auskennen. Zudem kannst du das Trekkingrad vor Ort in Augenschein nehmen. Ein Nachteil ist jedoch, dass dir in einem Geschäft, auch in einem Fachgeschäft, ein begrenztes Angebot an Rädern zur Verfügung steht. Hier findest du nur wenige, meist teure Marken und zudem auch nur begrenzte Modelle.

Im Internet

Wenn du dein Trekkingrad über das Internet erwirbst, kannst du jedes Fahrrad kaufen, das es gibt. Du hast die Möglichkeit, das Fahrrad direkt über den Hersteller zu erwerben oder über einen sogenannten Drittanbieter, der viele unterschiedliche Marken und Modelle führt. Bei der Suche hast du zudem die Möglichkeit, diese nach bestimmten Kriterien einzuschränken. So kannst du beispielsweise nach Trekkingrädern in einer bestimmten Preisklasse oder mit einem bestimmten Leistungsmerkmal suchen. Dadurch erhältst du das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis für dein Budget. Ein weiterer Vorteil beim Kauf über das Internet ist, dass du bei der Suche Kundenmeinungen sowie -rezensionen mit in deine Kaufentscheidung einfließen lassen kannst. So weißt du bereits vor dem Kauf, was das jeweilige Fahrrad in der Praxis hält.

Wenn du dich gar nicht mit Fahrrädern auskennst, kannst du im Internet zudem einen Produkt und -preisvergleich durchführen. So findest du viele Trekkingräder für Anfänger, die dennoch viel zu bieten haben. Mit solch einem Vergleich weißt du welches Produkt das beste ist. Weiterhin kannst du auch anderes Zubehör mit in den Einkaufskorb legen und dir alles bequem bis an die Haustür liefern lassen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Login/Register access is temporary disabled
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0